wasserverband icon tropfen
 

Versorgungssicherheit

 
welle
 
Der Wasserverband Grazerfeld Südost verfügt über ausreichende Wasservorkommen, um die Bevölkerung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu versorgen. Trotzdem ist es auch in dieser Region wichtig, für Ausnahmesituationen gerüstet zu sein, wie sie durch extreme Trockenperioden, Naturkatastrophen, Unglücksfälle, Sabotageakte oder andere Beeinträchtigungen (Undichtheiten, Rohrbrüche etc.) auftreten können.

 Als „Sicherheitsnetz“ und als Ausgleich zwischen niederschlagsreichen und –armen Gebieten innerhalb unseres Bundeslandes entwickelte das Land Steiermark den „Wasserversorgungsplan Steiermark“. Ein wichtiger Meilenstein in diesem Jahrhundertprojekt ist die Fertigstellung der Transportleitung Oststeiermark im Jahr 2010. Damit im Bedarfsfall Wasser aus dieser Pipeline entnommen werden kann, errichtete der Wasserverband Grazerfeld Südost drei große Übergabestationen – eine wichtige Investition in eine „wasserdichte“ Zukunft.