wasserverband icon tropfen
 

Schutzgebiete

 
welle
 
Dank der Einrichtung von Wasserschutz und –schongebieten im Einzugsgebiet der Brunnen kann unser Wasser ohne jede Behandlung (Chlorung, Aufbereitung) im Wasserleitungsnetz verteilt werden!


 
Um die Bevölkerung mit qualitativ einwandfreiem Trinkwasser versorgen zu können, bedarf es der Ausweisung von Schutzgebieten im direkten Einzugsbereich von Brunnenanlagen. In den Schutzgebieten werden mit Bescheid vom Amt der Steiermärkischen Landesregierung Nutzungsbeschränkungen festgelegt. Diese Nutzungsbeschränkungen sollen eine grundwasserschonende Bewirtschaftungsweise der landwirtschaftlich genutzten Grundstücke und somit einen Schutz vor Verunreinigungen für die Brunnenanlagen gewährleisten. Die Bewirtschafter der Flächen erhalten aufgrund der Nutzungsbeschränkungen jährlich eine Entschädigungszahlung, die vom Wasserverband geleistet wird.
 
Das Schutzgebiet Gössendorf des Wasserverbandes Grazerfeld Südost beinhaltet eine Schutzzone 1, deren Flächen sich im Eigentum des Wasserverbandes befinden; weiters eine Schutzzone 2a mit einem Flächenausmaß von 52.493 Quadratmetern und eine Schutzzone 2b mit einem Ausmaß von 62.367 Quadratmetern.
 
 

Die 3 Schutzzonen

 
ZONE 1:
Fassungsbereich

ZONE 2:
Bakteriologische Zone (60-Tage-Grenze) mit integriertem Schutz gegen chemische Verunreinigungen


ZONE 3:
Chemische Zone (große darüber hinausgehende Teile des Einzugsgebietes)
 

 

Wasserverband Schutzgebiete Tafeln Infobox